Biotar 58 f1.5 II

1.199,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Hinweis:
Objektiv nicht verfügbar? Füllen Sie bitte unser Formular aus. Wir informieren Sie, sobald das Objektiv verfügbar ist.

Anschluss:

  • Lieferzeit: ca. 10 Tage
    Brennweite & Blende: 58mm / f1.5 - f16
    Bildkreisdurchmesser: 44mm
    Bildwinkel: 41°
    Blendenlamellen: 14
    Filterdurchmesser: 52mm
    Minimale Objekt Distanz: 0,7 m
    Länge (je nach Anschluss): 70mm - 95mm
    Gewicht: 405g - 445g
    Gehäuse: Aluminium / Natureloxiert
    Messsucherkopplung (Leica): nein (LiveView erforderlich)
Biotar 58 - der Klassiker unter den Biotaren Mitte der 1930er Jahre auf den Markt... mehr

meyer-optik-goerlitz-biotar-58-detail-1

Biotar 58 - der Klassiker unter den Biotaren

Mitte der 1930er Jahre auf den Markt gebracht, wurde das ursprüngliche Biotar 2/58 ca. 25 Jahre lang angeboten und ist somit das bis dato am längsten und am meisten verkaufte Biotar dieser Objektivreihe. Die neue Fassung des äußert beliebten, sehr vielseitigen Objektivs, liefert auch in seiner modernen Version, als Biotar 58 f1.5 II, seinen unvergleichlichen Charme und wartet mit exzellenten Abbilungscharakteristika auf. Mit Hilfe des in Görlitz ansässigen Konstrukteurs, Dr.-Ing. Wolf-Dieter Prenzel, konnte die Neuauflage des Biotar 58 mit Blick auf Lichtstärke, Bildschärfe und Kontrastverhalten stark verbessert sowie die wunderbaren Eigenschaften des ursprünglichen Biotar 58 in die neue Version des Klassikers übertragen werden.

meyer-optik-goerlitz-biotar-58-detail-3

Das schnellste und schärfste Biotar 58 aller Zeiten!

Mit dem neuen Biotar 58 f1.5 II wurde ein absoluter Klassiker wiederbelebt und gleichzeitig perfektioniert. Durch intensive Entwicklungsarbeit konnte die Bildsprache, das Bokeh und die sonst so beliebten Eigenschaften des ursprünglichen Biotar 58 f2.0 beibehalten werden und gleichzeitig konnte die Lichtstärke (engl.: Speed - deshalb schnellste) auf f1.5 erhöht werden. Neben der höheren Lichtstärke erzielt das Biotar 58 II, durch diverse Optimierungen des optischen Systems, eine Schärfe, die seine Vorgänger nicht erreichen konnten. Diese hohe Schärfe bzw. extreme Auflösung ist bei Nah- und Porträtaufnahmen ein besonders hervorzuhebender Vorteil. Ebenso glänzt es in schwierigen Lichtsituationen – so produziert das Biotar 58 II selbst bei starkem Gegenlicht und offener Blende kaum bis keine Farbsäume und erzielt auch bei schwachem Umgebungslicht, Dank der hohen Lichtstärke, noch hervorragende Ergebnisse.

meyer-optik-goerlitz-biotar-58-detail-3

Biotar-Bokeh wie man es kennt und liebt

Die sich drehenden Lichter im Hintergrund sind das Markenzeichen der Biotar-Fotografie. Auch das neue Biotar 58 f1.5 II zeichnet Spitzlichter in der Unschärfeebene als Strudel aus Lichtkugeln. Gleichzeitig schmeichelt es durch seine wunderbare Farbwidergabe, den schönen Schärfeverläufen und einer natürlichen Bildkompression jedem Portrait. In bestimmten Situation erzeugt man einen dreidimensonalen Look, der das Motiv förmlich aus dem Bild herausspringen lässt. Natürlich kann man den Effekt durch Abblenden reduzieren und erhöht gleichzeitig die ohnehin hohe Schärfe noch weiter und erhält feinste Auflösung in allen Bilbereichen.

meyer-optik-goerlitz-biotar-58-detail-4

Vielseitiges Bokeh und Stimmungsfänger

Das Biotar 58 f1.5 II kann, wie auch das Biotar 75 f1.5 II, ein wirbelndes, verträumtes oder weiches Bokeh zeichnen (manchmal sogar alles gleichzeitig). Ebenso kann es ein Bokehverlauf in Schmetterlingsform erzeugen. Im Gegensatz zu einigen modernen Objektiven, die auf eine 1:1 Darstellung der Realität hin entwickelt wurden, können unsere Biotare Stimmungen, Emotionen und die Magie besonderer Momente einfangen. Bereits leicht abgeblendet zeichnet das Biotar 58 f1.5 II eine sehr hohe Schärfe über das gesamte Bild und aufgrund seines, verglichen mit dem Biotar 75 f1.5 II, 'normaleren' Bildwinkels, kann es in vielen Disziplinen wie z.B. Mode, Hochzeit, Architektur, Sport und sogar Makro eingesetzt werden. Das Biotar 58 f1.5 II liefert viele kreative Optionen die zu unverwechselbaren Bilkompositionen vereint werden können.