Trioplan 35+ - Archiv

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
599,00 € * 1.599,00 € * (62,54% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wir überarbeiten derzeit das gesamte Portfolio. Demnächst wird das erste, optimierte, Objektiv veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das Trioplan 100 f2.8 II. Die weiteren Objektive wie z.B. Trioplan 50, Lydith 30 oder Primoplan 75 folgen dann (voraussichtlich) in monatlichen Abständen.

Registrieren Sie sich jetzt schon über unser Kontaktformular, um bei Verfügbarkeit informiert zu werden.

Zum Kontaktformular

Anschluss:

  • Anschlüsse: Canon EF, Fuji X, Leica M, M42, MFT, Nikon F, Pentax K, Sony E
    Blende: f2.8 - f22
    Brennweite: 35mm
    Filterdurchmesser: 37mm
    Messsucherkopplung für Leica: nein
Unser Trioplan 35+ bringt das berühmte Seifenblasenbokeh in den Weitwinkelbereich... mehr

meyer-optik-goerlitz-objektiv-trioplan-35-detailseite-1

Unser Trioplan 35+ bringt das berühmte Seifenblasenbokeh in den Weitwinkelbereich

Durch die Brennweite von 35mm ist es, ein Objektiv um Geschichten zu erzählen: Es fängt Personen in Ihrer natürlichen Umgebung ein - das perfekte Doku-Objektiv mit künstlerischen Eigenschaften.

meyer-optik-goerlitz-objektiv-trioplan-35-detailseite-2

Mit Bildern Geschichten erzählen

In Geschichten kommt es gerade auf die Feinheiten an, die schwierig festzuhalten sind. Wie fängt man feine Stimmungen, besondere Lichtreflexe, die Besonderheit eines Moments ein? Das Trioplan 35+ ist für diese Momente wie gemacht.

meyer-optik-goerlitz-objektiv-trioplan-35-detailseite-3

Fine-Art Fotografie

Dank des besonderen Seifenblasen-Bokehs, das weiter abgeblendet besonders malerisch verläuft, sind die Bildergebnisse des Trioplan 35+ oftmals von gemalten Kunstwerken kaum zu unterscheiden.

meyer-optik-goerlitz-objektiv-trioplan-35-detailseite-4

Das Trioplan 35+ schließt die Lücke zwischen Dokumentation und Kunst

Das Objektiv ist für die Reise- Street- oder Naturfotografie wie gemacht. Dabei unterscheidet es sich im Wesen gänzlich von anderen Objektiven, die lediglich für die Reproduktion der Realität gemacht sind. Es verleiht den Bildern künstlerischen Charme, das gewisse etwas - ganz wie es sich für ein Trioplan gehört.