Nutzungsbedigungen - Bilder einreichen

Nutzungsbedingungen für Bildrechte zwischen  dem Bildautor und der
net SE, Moselufer 50, 56073 Koblenz (nachstehend net SE genannt)


Vorbemerkung:
Zweck dieses Vertrages ist, der net SE die erforderlichen Nutzungsrechte an elektronischen Bildern einzuräumen, die im Rahmen der Zusammenarbeit an die net SE geliefert werden. Um Zweifel auszuräumen, gilt dieser Vertrag für alle Bilder, die der Urheber über das Kontaktformular auf der Webseite meyer-optik-goerlitz.com an die net SE liefert, sofern ausdrücklich nichts Abweichendes vereinbart wird.
Dieser Vertrag ist ohne Unterschrift gültig, sobald der Bildautor der Net SE ein oder mehrere Bilder mittels Upload zur Verfügung gestellt hat.
Dabei soll die net SE- soweit gesetzlich zulässig- über die gleichen Rechte verfügen dürfen, die der Urheber selbst hat.

1. Gegenstand/Rechtseinräumung

Mit dem Upload der Bilder auf meyer-optik-goerlitz.com versichert der Ausführende, dass er der Bildautor der hochgeladenen Bilder ist. Der Bildautor als alleiniger Inhaber aller uneingeschränkten Rechte an den zu überlassenden Fotos, Dias und bildlichen Darstellungen, räumt der net SE unbeschränkt die ausschließlichen Nutzungsrechte im IN- und Ausland ein. Der Bildautor versichert, dass er über die uneingeschränkten Nutzungsrechte an der net SE Bildmaterial frei verfügen darf, dass es frei von Rechten Dritter ist und dass er während der Dauer des Vertrages keine dem Vertrag zuwiderlaufenden Verfügungen treffen wird.

2. Rechte und Pflichten der net SE

Die net SE darf Duplikate und Kataloge herstellen, Präsentationen mittels Mikroverfilmung vornehmen, Bildmaterial elektronisch speichern, präsentieren und übermitteln, sowie im Internet und anderswo präsentieren und für das Bildmaterial in jeder ihr geeignet erscheinenden Art tätig werden .  Darüberhinaus ist der Net Se die Verwendung, Wiedergabe, Verbreitung oder Zurschaustellung des Werks in Verbindung mit Folgendem gestattet:
(a) Designvorlagenanwendungen für den Wiederverkauf; (b) Waren oder Dienstleistungen für den Wiederverkauf oder Vertrieb, insbesondere Kaffeetassen, T-Shirts, Poster, Grußkarten, Plakate oder andere Waren sowie jegliche „Druck auf Abruf“ sowie dingliche oder elektronische Formate; (c) eine PR-Kampagne zur Bewerbung von Waren oder Dienstleistungen in den Medien
Ferner kann Sie Ihre Rechte ganz oder teilweise an Dritte übertragen.
Die net SE ist berechtigt die Anerkennung der Urheberschaft (§13UrhRG) geltend zu machen und auch eventuelle Schadenersatzansprüche zu verfolgen, wenn und soweit ihr das zweckmäßig und erfolgversprechend erscheint.

3. Verwendung des Bildmaterials/abgebildete Personen

Der Bildautor ist damit einverstanden, dass seine Bilder auch anders als in der Originalfassung verwendet werden, z.B. in Ausschnitten, Montagen, fototechnisch oder elektronisch verfremdet, koloriert oder sw von Farbe gedruckt. Der Bildautor versichert, dass abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind, es sei denn, dass ein solches Einverständnis nicht erforderlich ist (§23 KUG). Dieses gilt auch für die Verwendung in der Werbung, in symbolischen Zusammenhängen und dergleichen. Der Autor übernimmt die Verantwortung für Ansprüche, die von Dritten gegenüber der net SE geltend gemacht werden und aufgrund von Fehlinformationen des Autors bezüglich der Urheberschaft und der Bildrechte entstanden sind.

4. Vergütung
Der Bildautor und die net SE sind sich über Vergütungsansprüche einig, dh. alle Ansprüche gegenüber der net SE sind abgegolten.

5. Dauer des Vertrages
Dieser Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag kann jedoch jederzeit zum Ende des folgenden Monats gekündigt werden.
Die an die net SE übertragenen Nutzungsrechte an bereits gelieferten Bildern bleiben von der Kündigung jedoch unberührt.

6. Schlussbestimmung
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform; gleiches gilt für den Verzicht auf diese Formerfordernis. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig, so wird die Gültigkeit dieses Vertrages im übrigen davon nicht berührt. Die ungültigen Bestimmungen sind dann in der Weise neu zu formulieren, dass der beabsichtigte Zweck erreicht wird.